fbpx Skip to content

EIN LEBEN OHNE SCHWEINEHUND

Endlich Schluss mit dem Stress ums Essen und Abnehmen

Ein Leben ohne Schweinehund

Jetzt können Sie methodisch und spielerisch innere Blockaden beseitigen und den Weg frei machen zu eigenen Lösungen.

Mit diesem „Lernspiel zum Selbstcoaching“ schaffen Sie das entscheidende Fundament für jede persönliche Veränderung, die Sie sich wünschen.

- Es ist sofort anzuwenden
- mit sicherer Schritt-für-Schritt-Anleitung
- und es macht Spaß!

Durch eine neue Art zu denken erleben Sie einen außerordentlich positiven „inneren Klimawandel“. Und der ist die Grundlage für wirklich zufriedenstellende und dauerhafte Veränderungen.

Spiel ansehen

Ein Leben ohne Schweinehund - Spiel ansehen

Auch der beste Vorsatz kann nicht gelingen, das beste Ernährungsprogramm nicht auf Dauer funktionieren, wenn DIE INNERE GRUNDLAGE dazu fehlt. Wer seine unbewussten Motive nicht genau kennt und seine Gefühle nicht mit einbezieht, wird über kurz oder lang immer scheitern, egal wie ernst gemeint die Vorsätze und wie stark die Wünsche nach Veränderung auch sein mögen.

"Ein Leben ohne Schweinehund" bereitet auf spielerische und methodische Weise den Boden für die gewünschten Veränderungen - nicht mit Druck und Stress, sondern mit Ernsthaftigkeit, Leichtigkeit und Freude. Durch das Spiel entstehen nach und nach neue Sicht- und Denkweisen die endlich einen Raum schaffen für individuelle und dauerhafte Lösungen.

Dies sind die Hauptelemente von Buch und Spiel. Sie werden in unserer Kölner Druckerei von Hand zusammen gestellt und konfektioniert. Wenn Sie in Ihrem Spiel kleine Unregelmäßigkeiten entdecken, so sind sie ein Zeichen dieser handwerklichen Arbeit.

Jedes Buch ist ein Unikat - genau wie Sie.

Ein Leben ohne Schweinehund - Hauptelemente des Buches

Und das sind die Ergebnisse:

„Es ist unglaublich, was passiert, wenn der innere Schweinehund verschwindet. Zu erleben, dass da keine dunkle Macht in einem wohnt, der man hilflos ausgeliefert ist, das verändert das gesamte Lebensgefühl!“

„Ohne den inneren Schweinehund mit all den Selbstvorwürfen und dem ständigen schlechten Gewissen ist in meinem Alltag viel mehr Leichtigkeit.“

"Endlich verstehe ich, was in mir tatsächlich los ist. Früher konnte ich mir überhaupt nicht erklären, warum ich in manchen Situationen so reagiert habe, und schon das Verstehen allein hilft mir enorm weiter."

„Ich habe jetzt einen völlig neuen Zugang zu meinem eigenen Inneren und ein neues Bild von mir. Ich stehe mir selbst jetzt so viel positiver gegenüber.“

„Mein Essverhalten hat sich jetzt schon sehr geändert – und Essen macht viel mehr Spaß. Deutlich abgenommen habe ich auch schon!“

„Es macht mir richtig Freude, mich durch dieses "Lernspiel" immer besser kennenzulernen. Endlich mal keine Ratschläge und keine erhobenen Zeigefinger.“

„Ursprünglich wollte ich nur abnehmen. Durch dieses fantastische "Spiel" hat sich mein ganzes Leben verändert.“

Garantie

Wir sind so überzeugt von unserer Methode, dass wir Ihnen eine 100% Garantie anbieten:

Wenn Sie Ihre verschiedenen Themen genau nach der Anleitung 28 Mal einfühlsam schriftlich durchgearbeitet haben und danach beim vorher-nachher-Test tatsächlich feststellen sollten, dass nichts in Bewegung gekommen ist, erstatten wir Ihnen den vollen Kaufpreis!

Schicken Sie uns dann bitte Ihre Spielskripte, d.h. alle ausgefüllten Blätter des Arbeitshefts, an folgende Adresse:

Ellen Eggers
Maybachstr. 12
50670 Köln

Sie erhalten den vollen Kaufpreis zurück und das Briefporto für die Rücksendung – ohne Wenn und Aber!

Hintergrund - Was steckt wirklich dahinter?

 

Die landläufige Meinung ist heute immer noch, dass man Ziele deshalb nicht erreicht, weil man nicht genug Disziplin und eisernen Willen aufbringt. Irrtum! Die aktuellen Ergebnisse der Neurowissenschaften zeigen: Disziplin, Verstand und Willen sind nur zu einem relativ kleinen Teil, nämlich zu etwa 10%, direkt ausschlaggebend dafür, wie wir denken und handeln.

Tatsächlich liegen die Auslöser für die Mehrzahl unserer Gedanken und Handlungen ganz woanders, nämlich auf einer unbewussten Ebene. Dort finden die meisten Entscheidungen für unser Verhalten statt.

Kein Wunder also, dass es so schwer fällt, das eigene Verhalten dauerhaft zu ändern, wenn man diese Auslöser nicht genau kennt! Allerdings kann man aber auch sagen, dass es tatsächlich leicht fallen kann, wenn man sie kennt und sich mit ihnen beschäftigt...

Ein Leben ohne Schweinehund - Hintergrund

So sieht die aktuelle Gehirnforschung den Einfluss der bewussten und der unbewussten Ebenen:

Das Grössenverhältnis zeigt eindrucksvoll, wie wesentlich es ist, sich intensiv mit den Bereichen zu beschäftigen, die uns am wenigsten bewusst sind und die gleichzeitig den grössten Einfluss haben. In diesen Bereichen nämlich fällt die Entscheidung, ob wir unsere Ziele erreichen oder nicht.

Alle Bedürfnisse und Motive, die wir nicht klar erkennen und verstehen, wirken wie Stolpersteine auf einem dunklen Weg. Erst wenn es hell wird, kann man sehen, worüber man bisher immer gestolpert ist. Und statt ängstlich und gehemmt herumzutasten, ob da womöglich wieder etwas im Weg liegt, was man kaum sehen und einschätzen kann, wird der Blick nach vorn klar und frei. Was man klar und deutlich sieht, damit kann man lernen umzugehen.

Aber was ist der Innere Schweinehund?

Wir sehen ihn als Teil eines Denkmodells, das eine Klientin sehr treffend so beschrieben hat:
„Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich vieles von dem, was ich tun oder lassen sollte, nicht tue oder lasse. Obwohl meine Vernunft mir ganz klar die eine Richtung weist, gehe ich in die andere. Also muss es in mir etwas geben, was stärker ist als meine Vernunft. Das einzige, was dagegen eine Zeitlang hilft, ist Euphorie, wenn ich am Anfang so richtig begeistert bin von einer neuen Idee - oder eben eiserne Disziplin. Beides hält aber nie lange an.
Eine Seite von mir ist ok, aber die andere ist schwach und undiszipliniert und da ist ständig ein Kampf zwischen beiden Seiten. Ich fühle mich sehr schlecht damit. Ich kann die negative Kraft in mir nicht besiegen und habe ständig unterschwellig Angst davor, dass sie jedes neue Vorhaben zum Scheitern bringt. Ich kann mir nicht vertrauen.“

Hier wird ein Denkmodell von einer Person mit zwei Seiten gezeichnet, die eine Seite vernünftig = gut und die andere unvernünftig = schlecht. Wenn wir vernünftig handeln, bemerken wir das meist nicht: Was glatt läuft, ruft kaum innere Aufmerksamkeit hervor. Das Unvernünftige aber, das, was nicht mit unseren Zielen, Wünschen oder den Notwendigkeiten des Lebens übereinstimmt, das bemerken wir sehr wohl und bewerten es mit einem viel stärkeren Gewicht. Deshalb haben die meisten Menschen kein wirklich positives Selbstbild, kein echtes Selbstvertrauen.

Und wie ist nun der Schweinehund aus diesem Modell entstanden? Nun, vielleicht bemerken Sie selbst den Unterschied: es tut weniger weh zu sagen, wenn man den geplanten aktiven Sportabend vor dem Fernseher verbracht hat: „Das war wieder mein innerer Schweinehund“, als „Ich hab nicht genug Willenskraft gehabt“. Der „Schuldige“ ist sozusagen ein bisschen abgetrennt vom eigenen Selbst – die "Schuld" trifft nicht das ganze Ich.

Ein zweiter Entstehungsgrund ist auch leicht nachvollziehbar: „Ich verstehe überhaupt nicht, warum ich das immer wieder mache!“ hören wir oft von frustrierten KlientInnen. Da kommt er grade recht, der innere Schweinehund, denn er hat so etwas wie ein eigenes Wesen und einen eigenen Charakter, und der stimmt mit dem eigenen Wunschcharakter so gar nicht überein. Also kann man ihm das unerwünschte Verhalten geradezu logisch zuordnen – zu ihm passt es hundertprozentig.

Im Hintergrund des Schweinehund-Denkens bleibt das Zwei-Seiten-Modell (vernünftig=gut, unvernünftig=schlecht) immer mit allen Konsequenzen aktiv: Wir erleben uns als schwach und machtlos der negativen inneren Kraft gegenüber. Gefühle der Schwäche und Machtlosigkeit aber sind die denkbar schlechtesten Ausgangspunkte, um sich neue Ziele zu setzen und gewünschte Veränderungen ins Leben zu bringen.

Dazu braucht es ein neues Denkmodell!

Das Buch EIN LEBEN OHNE SCHWEINEHUND und das integrierte Lernspiel öffnen die Türen für dieses völlig andere Denkmodell. Lassen Sie sich überraschen. Es wird Ihnen gefallen.

Spiel-Coaching

 

Wenn Sie sich genau an die Anleitung halten, können Sie bald mit dem Spiel vertraut werden und werden garantiert erstaunliche Ergebnisse erzielen.

Sollten Sie aber einmal "hängen" bleiben*, schicken Sie uns gern eine Mail.

Wirklich "hängen bleiben" kann man allerdings bei diesem Spiel nur aus drei Gründen:

Wenn man das Buch nicht vollständig liest

Das ist im Grunde das grösste Problem: Wir wollen immer gleich anfangen, aktiv werden, loslegen. Aber in diesem Fall sollten Sie das Buch wirklich sehr aufmerksam lesen, b e v o r Sie sich dem Spiel zuwenden. Es geht hier um einen tiefgehenden inneren Wandel, und die Grundgedanken dazu liegen in den einführenden Texten und Geschichten, die Sie v o r der Spielanleitung finden.

Wenn man der Anleitung nicht Schritt für Schritt folgt

Auch hier ist wieder unsere typische menschliche Ungeduld die Hauptursache für Schwierigkeiten. Manchmal fällt es anfangs auch nicht leicht, sich für einen Spieldurchgang auf ein Thema zu beschränken. Bitte vergessen Sie nicht: Dem Spiel liegt eine wohl durchdachte Methode zugrunde und der Ablauf ist wichtig! Schritt für Schritt, eins nach dem anderen und nichts auslassen - das ist die Devise.

Wenn die gesamten Lebensumstände so komplex und schwierig sind, dass man sich alleine nicht auf ein einzelnes Thema ausrichten kann.

Das kommt zwar nicht allzuoft vor, aber manchmal eben doch... Oft hilft es, die einführenden Texte und Geschichten nochmals zu lesen, um den Fokus wieder zu finden. Wenn das überhaupt nicht gelingen will, bitte melden Sie sich bei uns, wir helfen Ihnen, den "Knackpunkt" zu finden.

Beispielsweise kostet ein Telefon-Coaching zum Spiel von 20 Minuten Dauer 20 Euro: Kontakt

Scroll To Top